Ufermauer und Treppenanlage

ritter. architekten+ planungsbüro GmbH


Informationen zum Projekt

Unter Denkmalschutz stehende, ca. 130 m lange Deichkronenmauer mit 3-läufiger Treppenanlage und Pavillon. Innerhalb der Treppenanlage befinden sich Schrift- und Gedenktafeln mit zentral angeordneter Löwenfigur. Die Anlage ist derzeit auf Grund der vorhandenen Schäden gesperrt. Das Leistungsbild umfasst die Vermessung, Dokumentation mit bautechnischer und restauratorischer Bestandserfassung sowie die sich anschließenden Leistungsphasen 3-8 nach HOAI. Das Schadensbild der Treppen erfordert einen vollständigen Rück- und Neuaufbau der Anlage, woraus die Erfordernis einer umfassenden Dokumentation und detaillierten Bestandserfassung resultiert. Die Vermessung der Anlage wurde gemeinsam mit dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum durchgeführt. Die bautechnischen und restauratorischen Planungs- sowie Überwachungsleistungen erfolgen in Kooperation mit dem Fachplanungsbüro in der Denkmalpflege, Dipl.-Rest. Thomas Lehmkuhl.
Neben der statischen Problematik der notwendigen Hangsicherung und Rückverankerungen bestand die Herausforderung in der Planung und Umsetzung der Maßnahme aus Betonfertigteilen, die in ihrer Oberfläche der vormals verputzten Anlage nachzuempfinden waren. Als überaus aufwendig zeigt sich die exakte Planung und Vorfertigung der Fertigteilelemente für die unsymmetrische Anlage mit komplexen Verschneidungen in den Schrägen und Richtungswechseln der Treppe.

Details

Ufermauer und Treppenanlage, Porz
1. Bauabschnitt

2014/2015

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln Amt für Denkmalschutz und Denkmalpflege

Zum Seitenanfang