E-Port Gebäude Dortmund

ritter. architekten+ planungsbüro GmbH


Informationen zum Projekt

Neoklassizistische Ziegelfassade mit Fenstereinfassungen und ornamentalen Kapitellen der Pfeilervorlagen des Ziegelmauerwerks aus Tuffstein. Stark Ausgeprägtes Kranzgesims mit unterseitigem Zahnfries, horizontale Gliederung durch umlaufende Gurt- und Sohlbankgesimse.

Die Fassaden des Büro- und Verwaltungsgebäudes am Dortmunder Hafen wurden nach dem Krieg mit den damaligen Sanierungstechniken instand gesetzt. Hierbei waren die stark verwitterten Gesimse aus Tuffstein an der Fassade zur Speestraße zunächst zementär und dann mit einem Steinersatzmörtel aufgebaut und reprofiliert worden. Anschließende "Renovierungsanstriche" und dispersive Beschichtungen haben zu dem eklatanten Schadensbild geführt, welches sich durch Materialabsprengungen und Verwitterungen des Tuffs unterhalb des Zementmörtels im Laufe der Jahre eingestellt hatte. Der Zustand der Fassade erforderte zunächst eine Freilegung der überdeckten und beschichteten Gesimse und Ornamente. Zur Mallinckrodtstraße konnte nach dem Abbeizen der Zustand der alten Tufffassade wieder freigelegt und mit geringen Anteilen von Neumaterial erhalten werden. Der gravierende Einfluss des Zementes und der Beschichtungen zur Speestraße erfordert eine Neuerstellung des Stockwerk- und des Sohlbankgesimses durch Neuteile, die unter Vorlage der vorhandenen Profilierungen neu angefertigt wurden.

Sämtliche Putzflächen, Ornamente und Kapitelle wurden durch Abbeizen und behutsames Entfernen der Spachtelungen freigelegt und wo erforderlich mit Restauriermörtel reprofiliert oder ergänzt. Neben statisch konstruktiven Eingriffen mittels Vernadelungen und Rückverankerungen erfolgte die Sanierung des Ziegelmauerwerks durch Neuverfugung und Steinaustausch, die Neuverzimmerung der Mansardenschräge sowie die Erneuerung der dortigen Kupferverwahrungen. Bestandteil der Arbeiten war die Restaurierung der äußeren Ebene der bauzeitlichen Kastenfenster.
Die Aufgabenstellung umfasst die dokumentarische und technische Bestandserfassung mit Sanierungsempfehlung und Kostenberechnung in allen Gewerken sowie die sich daraus abgeleitete Planung und Umsetzung der Maßnahmen.

Details

E-Port Gebäude Dortmund

2014/2015

Stadt Dortmund Sondervermögen
Verpachtung Technologiezentrum TechnologieZentrumDortmund Management GmbH

Zum Seitenanfang